Was tun im Trauerfall ?

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Hausarzt oder den nächst erreichbaren Arzt. Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt, halten Sie hierfür den Personalausweis des Verstorbenen bereit.

Treten Sie danach bitte mit uns in Verbindung. Wir sind Tag und Nacht für Sie unter der Telefonnummer
05382 – 3093
erreichbar.

Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Pflegeheim veranlasst das Personal die Ausstellung der Todesbescheinigung. Wenden Sie sich bitte nachdem Sie von dem Sterbefall erfahren haben direkt an uns unter der obigen Telefonnummer.

Wir benötigen folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Personalausweis/Reisepass des Verstorbenen

  • Bei Ledigen oder Minderjährigen die standesamtliche Geburtsurkunde

  • Bei Verheirateten die standesamtliche Geburtsurkunde und die Heiratsurkunde ( Stammbuch )

  • Bei Geschiedenen die standesamtliche Geburtsurkunde, die Heiratsurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil

  • Bei Verwitweten die standesamtliche Geburtsurkunde, die Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des Ehegatten

  • Krankenkassenkarte

  • Versicherungspolicen: Lebens-, Sterbe- oder gegebenenfalls Unfallversicherungen mit den letzten Beitragsquittungen

  • Mitglieds- oder Beitragsbücher mit der letzten Beitragsquittung sonstiger Verbände, Vereine und Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen gewähren

  • Testament oder Hinterlegungsschein für des Amtsgericht oder den Notar

  • Bestattungs- oder Vorsorgevertrag

  • Grabstellennachweis, wenn vorhanden

Sollten Urkunden nicht mehr aufzufinden sein, besorgen wir für Sie die notwendigen Unterlagen.